Online-Magazin zur UEFA-Fünfjahreswertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen

Wir über uns

Allgemeines

Archiv

Gedanken

Lexikon und FAQ

Gästebuch

Impressum

Fünfjahreswertung

Forum

Grafiken-Bilder

Deutschland

Italien

Frankreich

Schweiz

Rumänien

Russland

 

 

 

 

 

 

Saison 2007/08

Saison 2007/08

Saison 2007/08

Saison 2007/08

Saison 2007/08

Saison 2007/08

 

 

 

 

 

 

Saison 2008/09

Saison 2008/09

Saison 2008/09

Saison 2008/09

Saison 2008/09

Saison 2008/09

 

 

 

 

 

 

Saison 2009/10

Saison 2009/10

Saison 2009/10

Saison 2009/10

Saison 2009/10

Saison 2009/10

 

 

 

 

 

 

Saison 2010/11

Saison 2010/11

Saison 2010/11

Saison 2010/11

Saison 2010/11

Saison 2010/11

 

 

 

 

 

 

Saison 2011/12

Saison 2011/12

Saison 2011/12

Saison 2011/12

Saison 2011/12

Saison 2011/12

 

 

 

 

 

 

Saison 2008/09

Verlauf bis Dezember

FC Zenit St. Petersburg in der Champions-League und Spartak Moscow, CSKA Moscow und FC Moskau im UEFA-Pokal.

St. Petersburg als Uefa-Poklasieger vom letzen Jahr und russischer Doppelsieger 2007 startete dieses Mal in der Champions-League. Hier gelang nur gegen Bate Borisov/Weissrussland ein Sieg und ein Unentschieden, ebenso wie ein 0:0 gegen Juventus Turin, so dass es wieder im Uefa-Pokal weitergehen konnte.

Der FC Moskau schied schon in der ersten Runde aus. Spartak Moskau gelang nur ein Sieg in Zagreb und ein 2:2 bei Tottenham zum vierten Platz in der UP-Gruppenphase. CSKA Moskau kam mit vier Siegen ins UP-Sechzehntelfinale.

 

Stand Ende Februar 2009

FC-Zenit St. Petersburg-VfB Stuttgart 2:1 im Hinspiel des UEFA-Cups fing mit einem frühen Tor für Zenit an, die allerdings nicht mehr so stark sind wie bei ihrem UEFA-Pokalsieg 07/08 und im Meisterjahr 2007. Inzwischen ohne Arshavin, jetzt Arsenal London, müssen in der ersten Hälfte durch Mario Gomez den Ausgleich hinnehmen. Durch einen dummen Abwehrfehler der Stuttgarter konnte der ab 2009/10 Neu-Münchener Tymoschuk (UKR) den Sieg herausschießen. Gute Aktionen der Petersburger überstand Stuttgart mit Glück und hätte zum Schluss fast noch den Ausgleich erzielt.

Im anderen Spiel Aston Villa-CSKA Moskau 1:1 schoss der bisherige UP-Torschützen-König Vagner-Love bereits früh der neunte Treffer.

Somit haben beide Mannschaften hervorragende Aussichten für die Rückspiele.

 

Im Rückspiel VfB Stuttgart –St. Petersburg gelang das einzige VfB-Tor durch Timo Gebhart erst in der 80. Minute und damit zu spät für einen Gesamtausgleich, denn Igor Semschow hatte schon in der 42. Minute ein Tor erzielt und mit Viktor Faysulin’s Tor (86. min) war wieder das gleiche Ergebnis erzielt wie schon in St. Petersburg.

Im Spiel CSKA Moskau- Aston Villa waren die Engländer lange Zeit passiv und kassierten nach einer Stunde durch Yuriy Zhirkov das 0:1. Danach kamen die Engländer besser ins Spiel und kassierten in der Nachspielzeit durch Vagner Love mit dessen 10. Tor die 0:2 Niederlage.

CSKA Moskau gegen Donetsk und Udinese Calcio gegen St. Petersburg sind die Achtelfinal-Begegnungen.

 

Achtelfinale UP-Hinspiel am 12. März 2009

Das 1:0 im Spiel CSKA Moskau-Shaktar Donesk fiel in der 50 Minute durch einen Foulelfmeter an Vágner-Love durch dessen 11. Tor. Damit ist im Rückspiel Moskau noch einmal gut gefordert, um das Viertelfinale zu erreichen.

Um so mehr Zenit St. Petersburg, die durch zwei späte Tore bei Udinese Calcio mit 0:2 unterlagen. In einem von Gelben Karten geprägten Spiel hatte Udine viele gute Torchancen, die aber von dem guten russischen Torhüter Malafeev pariert werden konnten. Quagliarella schaffte erst in der 85. Minute auf Flanke von rechts das 1:0. In der Nachspielzeit foulte Shirokov recht ungeschickt den Spieler Obodo von Udine. Di Natale verwandelte sicher zum 2:0. Damit muss Titelverteidiger Zenit St. Petersburg unter Trainer Dick Advocaat im Rückspiel schon eine enorme Leistungssteigerung bringen.

 

Zenit St. Petersburg empfing den letzten italienischen Vertreter und übernahm von Beginn die Initiative. St. Petersburg versuchte es häufig gefährlich mit Ecken. Wie in der 34. Minute nach einem Kopfballduell kommt der Ball zu Anatoliy Tymoschuk, der auch per Kopf das 1:0 erzielt. Die italienische Mannschaft hatte Abwehrschwächen auf der rechten Seite, worauf die Petersburger zum Sturmlauf ansetzten. In der zweiten Halbzeit verstärkten die Udineser die Deckung. Noch einige gute Situationen für die Petersburger, aber nach 70 Minuten kamen die Italiener wieder besser ins Spiel. Das Mittelfeld der Russen konnte die Bälle nicht mehr so gut nach vorne bringen. So brachten die Italiener das Spiel mit nur 0:1 zu Ende. Somit kommt Udinese Calcio mit einer Niederlage in die nächste Runde.

 

Donezk gegen CSKA Moskau. Bis zur Pause 0:0, aber danach legte Donesk richtig los. 2:0 durch Tore von Fernandinho per Foulelfmeter und Luiz Adriano, nachdem sich Torwart und Abwehrspieler behindert hatten. Von Moskaus Torjäger Vagner Love war nicht viel zu sehen. Mit 11 Toren scheidet er aus dem laufenden Wettbewerb aus. Somit bleibt der Rekord des heutigen Bayern München Trainers Jürgen Klinsmann bestehen, der in der Spielzeit 1995/96 15 Tore erzielte.

 

Anmerkung zu anderen Ländern:

Damit hat die Ukraine mit Donesk und Kiev zwei Mannschaften im Viertelfinale und Russland keine mehr. Somit schneiden sie bisher als bester Verband in dieser Saison ab, (Stand 16.04.09) und erreichen damit Platz 7 vor den Niederlanden und Rumänien.

 

Für die Saison 2009/10, es wurde hier entschieden, haben sich der FC Rubin Kazan und der CSKA Moskva direkt für die Champions League qualifiziert. Der FC Dinamo Moskva geht in die 3. Qualifikationsrunde des CL-Platzierungsweges.

Die fünftplatzierte Mannschaft startet in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League (Zenit St. Petersburg). Die viertplazierte Mannschaft (Ankar Perm) und der Pokalsieger starten in der 4. Runde (play-off) der Europaliga.

gartencastro