Online-Magazin zur UEFA-Fünfjahreswertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen

Wir über uns

Aktuelles

Archiv

Gedanken

Lexikon und FAQ

Gästebuch

Impressum

Fünfjahreswertung

Forum

Grafiken-Bilder

Zählweise

Verschiebungen

CL-Quali bis 2009

UP-Quali bis 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CL-Quali ab 2009

EL-Quali ab 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

Änderungen der UEFA Champions-League ab der Saison 2009/10

Im November 2007 beschloss die Uefa, die Champions-League in seiner Zugangsliste zu verändern. Es bleibt bei der Zuordnung von 32 Mannschaften in 8 Gruppen zu je vier Teams, die um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen. Der Gruppendritte rutscht in die neue UEFA Europa League (Europaliga oder EL).

 

Nach früher 16 Mannschaften qualifizieren sich ab 2009/10 22 Mannschaften direkt für die Gruppenphase. Der Titelverteidiger plus 21 Mannschaften. Die drei nationalen Verbände mit dem höchsten UEFA-Koeffizienten entsenden drei direkte Mannschaften, die Plätze vier bis sechs weiterhin je zwei automatisch qualifizierte Teams. Die Verbände auf den Plätzen sieben bis zwölf entsenden je einen Vertreter.

Platz 1-3: 3 Mannschaften=9 Mannschaften

Platz 4-6: 2 Mannschaften=6 Mannschaften

Platz 7-12: 1 Mannschaft=6 Mannschaften. Dazu der Titelverteidiger, das sind damit die 22, direkt qualifizierten Mannschaften.

* Wenn der Titelverteidiger TV aus den Plätzen 1 bis 12 kommt, ist noch der Landesverband von Platz 13 qualifiziert.

 

Die restlichen 10 Plätze werden in zwei verschiedenen Qualifikationswegen ermittelt. Je 5 Plätze aus den Qualifizierungsrunden des Champions-Weges und 5 aus den Runden des Liga-Weges. Alle Sieger werden in Hin- und Rückspiel nach den Regeln der Pokalspiele, wie Auswärtstoreregel, Verlängerung und Elfmeterschiessen ermittelt.

 

Championsweg (bei der UEFA) oder Meisterrunde genannt, siehe hier.

004 Mannschaften (4 Spiele, 2 Sieger) in der 1. Qualifikationsrunde

+32 Mannschaften (34 Spiele, 17 Sieger) in der 2. Qualifikationsrunde

+03 Mannschaften (20 Spiele, 10 Sieger) in der 3. Qualifikationsrunde, 10 Verlierer gehen in EL-Play-off (4. Quali zur EL)

Keine neuen Teams (10 Begegnungen, 5 CL-Qualifizierte) in der Play-off-Runde, 5 Verlierer gehen in EL= 5 EL-Qualifizierte

Wenn der Titelverteidiger aus den Rängen 1 bis 12 kommt, kommt es bei der Besetzung der Qualifikationsrunden zu Verschiebungen, z. B. startet die 1. Qualirunde nur mit vier Mannschaften.

Ligaweg (bei der UEFA) oder Entscheidungspiele Verfolger genannt, siehe hier.

10 Mannschaften (10 Begegnungen, 5 Sieger) in der 3. Qualifikationsrunde, 5 Verlierer in EL-Play-off

+5 Mannschaften (10 Begegnungen, 5 CL-Qualifizierte) in der Play-off-Runde, 5 Verlierer gehen in EL= 5 EL-Qualifizierte

Es bleiben 10 Mannschaften für Champions League qualifiziert, 10 Mannschaften für Europa League qualifiziert, 15 gehen in die Play-offs (4. Runde) zur Europa League.

 

Zusammensetzung für die Qualifikationsrunden Champions-Weg

Ab der Saison 2009/10 gibt es den Champions-Weg, der in drei Runden und einer Play-off-Runde mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. (Wir werden auch von Qualifikationsrunden 1 bis 4 sprechen.) Die erste Qualifikationsrunde beginnt mit zwei Paarungen der Meister von den Plätzen 50-53 der jeweils gültigen Fünfjahreswertung.

 

In der zweiten Runde stoßen die zwei Sieger dieser Paarungen zu den 32 Meistern der Positionen 17 bis 49 (mit Ausnahme von Liechtenstein) Es ergeben sich insgesamt 17 Sieger.

 

Zu diesen 17 Mannschaften kommen die Meister der Plätze 14 bis 16 in der dritten Qualifikationsrunde. 10 Sieger-Mannschaften bleiben übrig, die sich für die Play-offs zur Champions League qualifizieren. Die 10 Verlierer der 3. Qualifikationsrunde-CL kommen in die Play-offs zur neuen UEFA Europa League (EL).

 

In der abschließenden Play-off Runde=4. Qualifikationsrunde bleiben nach Hin- und Rückspiel 5 Mannschaften übrig, die sich für die Gruppenphase der Champions-League qualifizieren. Die 5 Verlierer der Play-off-Runde zur CL kommen in die Gruppenphase der Europaliga.

Somit haben wir jetzt 27 qualifizierte Mannschaften.

 

Zusammensetzung für die Qualifikationsrunden Liga-Weg

Hier wird erst in der dritten Qualifikationsrunde gestartet. Beim Ligaweg (auch Nicht-Meister-Runde, Platzierungsweg, Verfolgerrunde genannt) treffen der Meisterschaftsdritte des sechstplatzierten Verbandes und die Vizemeister der Plätze 7-15 aufeinander. Aus diesen 10 Mannschaften werden 5 Sieger ermittelt. Die 5 Verlierer der dritten Quali-Runde zur Champions League kommen in die Play-offs zur Europaliga.

 

Zu diesen 5 Siegern kommen in der Play-off-Runde (4. Runde) die Vierten der Plätze 1-3 aus der 5JW, sowie die Dritten der Plätze 4 und 5 hinzu, also auch 10 Mannschaften. Die fünf Sieger der Play-off-Runde erreichen die Gruppenphase der Champions League. Die 5 Verlierer der Play-off-Runde zur CL kommen in die Gruppenphase der Europaliga.

Somit haben wir jetzt 32 qualifizierte Mannschaften.

 

Mannschaften aus der dritten Runde Championsweg und solche aus der dritten Runde Ligaweg können nicht aufeinander treffen in der Play-off-Runde.

 

Gruppenphase der Champions League

Die Dritten der CL-Gruppenphase erreichen wie bisher die Runde der letzten 32 der Euro League, oder das Sechzehntelfinale der Europaliga. Die vier besten Gruppendritten sind gesetzt, ebenso wie die 12 Gruppenersten der Europaliga.

 

Die Partien im Achtelfinale der UEFA Champions League werden statt wie bisher in zwei Wochen in vier Wochen ausgetragen, so möchte man möglichst viele Live-Übertragungen gewährleisten.

Das Endspiel findet künftig samstags statt, Anstoß ist um 20.45 Uhr MEZ.

Die Play-offs der UEFA Champions League werden von der UEFA zentral vermarktet, entsprechend dem Konzept, das auch bisher schon für die Gruppenphase gegolten hat.

 

 

Bemerkungen zur neuen Regelung

(Zusammensetzung der Gruppen ist so gültig, wenn der Titelhalter aus den Plätzen 1 bis 12 kommt. Kommt der Titelhalter aus einem Platz höher 12, ergeben sich Verschiebungen.)

Es ist eine recht komplizierte Qualifikationsphase geworden.

Die Verbände der Fünfjahreswertung auf den Positionen 1 bis 3 erhalten eine direkt für die Champions League qualifizierte Mannschaft mehr. Die Plätze 1 bis 5 erhalten für ihre Mannschaft, die in die Play-off-Runde einsteigen muss, eine Garantie auf 2 Qualifikationsspiele und 6 sichere Gruppenspiele danach. Als Sieger der Play-off-Runde danach CL, als Verlierer 6 Spiele in der EL sicher. Früher nur 2 Spiele in der 1. Runde des UEFA-Pokals.

Position 6 hat für seine dritte Mannschaft 4 Spiele Qualifikation sicher (3. Qualirunde und play-off) und dann 6 Spiele sicher, wie oben. Position 7-9 bezüglich Champions League Qualifikation wie vorher. Position 10-13 hat jetzt eine direkte CL-Teilnahme sicher.

Geblieben ist, dass bis zur Position 15 zumindest theoretisch, die Chance besteht, zwei Mannschaften für die Champions League zu qualifizieren.

 

Nimmt man den günstigsten Fall der Qualifikation über den Championsweg an, dann qualifizieren sich die Meister der Verbände 13 bis 17, die von der Papierform stärksten Verbände. Die Meister der Verbände 18 bis 22 würden sich für die Europaliga qualifizieren, dazu 10 weitere die Play-off-Runde zur Europaliga erreichen.

 

Für den Ligaweg sieht der beste Fall so aus: Es qualifizieren sich die Vierten aus Position 1 bis 3 und die Dritten aus Position 4 und 5. Der ungünstigste Fall wäre die Qualifikation der Zweiten aus Position 11 bis 15.

 

In den Jahren 2004/05 bis 2008/09, haben sich in zwei Jahren je zwei und in drei Jahren je drei Mannschaften qualifiziert, die eine höhere Platzziffer als 15 haben.

 

Ebenso sind im gleichen Zeitraum von den Topp-Fünf-Ländern England, Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich je einmal eine Mannschaft aus England bis Deutschland und in Frankreich zweimal eine Mannschaft in der 3. Runde Champions-League-Quali ausgeschieden und mussten im Europapokal weitermachen.

 

Zusammenfassend kann man sagen, es werden die kleineren Verbände bevorteilt, weil sich jetzt auf jeden Fall fünf Verbände um Platz 15 herum qualifizieren werden. Aber die ganz großen Verbände haben sicherlich auch einige Vorteile, wie oben aufgezeigt. Wenn der Titelverteidiger aus den Topp-3-Ländern kommt, dann haben sie vier direkt qualifizierte Mannschaften.

 

Wenn man mal ganz pessimistisch argumentieren will, dann wird es so kommen, dass die über den Champions-Weg qualifizierten Mannschaften nicht werden mithalten können und Platz vier belegen. An der Spitze streiten sich um die 16 interessanten Plätze in den Gruppen die Top 11-12 aus England, Spanien (7-8 Plätze), dann Italien, Deutschland, Frankreich, Portugal, Griechenland, Russland (weitere 5-6 Plätze). Somit bleiben für Außenseiter 2-4 Plätze. Die Topp-Mannschaften werden nicht gefordert und liefern nicht so interessante Spiele ab, somit wird es erst ab Achtel- oder Viertelfinale so richtig los gehen und interessant werden.

 

Die optimistische Einschätzung wäre demgegenüber, dass sich die Meister der kleineren Verbände, weil sie auch mal in der Champions League spielen können, so sehr zerreißen, dass es tolle Spiele und Überraschungen zu sehen geben wird. Dadurch werden dann die Mannschaften Geld und Erfolge erringen, um dann mehrere Jahre erfolgreich sein zu können.

 

Wahrscheinlicher wird aber sein, dass sich an dem gesamten Gefüge nicht so viel ändern wird, solange vom Kapital, den Gesellschaftsformen der Vereine und von der Stärke der Ligen sich gegenüber heute keine enorme Veränderungen und Verbesserungen ergeben werden.

 

Der Sinn der gesamten Reform ist, das die Europaliga gestärkt wird, was alleine deswegen schon passieren wird, weil noch mehr namhafte Mannschaften nicht mehr in der Champions League werden spielen können wegen des Qualifikationsmodus. Ohne etwas von vornherein schlecht reden zu wollen. Es wird sicherlich so kommen, dass dies nicht die letzte Reform der europäischen Wettbewerbe sein wird.

 

Gegenüber der früheren Regelung gibt es ab der Saison 2009/10 noch andere Veränderungen.

Punkteregelung für den Verbandskoeffizienten:

In der Qualifikationsphase zählen weiterhin ein Sieg 1 Punkt und ein Unentschieden 0,5 Punkte. Allerdings gelten diese Qualifikationspunkte nur für den Verbandskoeffizienten. Das ist wie vorher.

Punkteregelung für den Vereinskoeffizienten:

Die Mannschaften erhalten für ihren Vereinskoeffizienten Punkte pro Qualifikationsrunde.

0,5 Punkte für jeden Verein, der in der 1. Qualifikationsrunde CL ausscheidet.

1 Punkt für jeden Verein, der in der 2. Qualifikationsrunde CL ausscheidet.

0 Punkte für jeden Verein, der in der 3. Qualifikationsrunde CL ausscheidet.

Wer hier ausscheidet, wechselt in die Play-offs der Europa Liga über und unterliegt dann der Punkteregelung in der Europa Liga. Allerdings gelten diese Qualifikationspunkte nur für den Vereinskoeffizienten

Ab der Gruppenphase:

2 Punkte für einen Sieg

1 Punkt für ein Unentschieden

0 Punkte für eine Niederlage es gelten diese Gruppenphasepunkte für den Verbandskoeffizienten und den Vereinskoeffizienten

Bonuspunkte

Für die Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League erhält jeder Verein 4 Bonuspunkte, ebenso 4 Punkte für das Erreichen des Achtelfinales. Je 1 Bonuspunkt wird für das Erreichen ab Achtelfinale bis zum Finale verteilt. Insgesamt kann eine Mannschaft bis zum Finale 12 Bonuspunkte erzielen.

Alle Punkte für Siege und Unentschieden aus Qualirunden, Gruppenphase und KO-Runden werden für alle Mannschaften addiert und durch die Gesamtzahl der teilnehmenden Vereine geteilt und zählen zum Verbandskoeffizienten, der auf 3 Stellen nach dem Komma abgerundet wird.

Hier ist es als Schema.

 

Teamkoeffizient ab der Saison 2009/2010

 

Es wurde von der UEFA beschlossen, den anteiligen Länderkoeffizienten (nachstehend „ALK“) von 33 % auf 20 % zu senken.

Der Teamkoeffizient wird wie folgt erstellt:

Die Gesamtpunkte eines Landes werden für jeweils fünf Jahre addiert und mit 20 % als ALK jedem Verein zugezählt. Erstmals ab der Saison 2004/05 bis einschliesslich 2008/09 wird dieser ALK durch fünf geteilt. Dazu dann die Punkte aus den Wettbewerben, ergeben den Teamkoeffizienten jeder Mannschaft. Es steht in Artikel 9.02, nochmals nachzulesen:

 

http://de.uefa.com/multimediafiles/download/regulations/uefa/others/82/68/46/826846_download.pdf

gartencastro